Abstiegskampf in der 3. Liga : VfB Lübeck ist im Kellerduell nicht mutig genug

Avatar_shz von 14. März 2021, 16:17 Uhr

shz+ Logo
Die Lübecker Moody Chana (v.l.), Ersin Zehir, Soufian Benyamina, Elsamed Ramaj und Cyrill Akono trotten nach dem enttäuschenden 1:1 gegen den KFC Uerdingen niedergeschlagen vom Platz.
Die Lübecker Moody Chana (v.l.), Ersin Zehir, Soufian Benyamina, Elsamed Ramaj und Cyrill Akono trotten nach dem enttäuschenden 1:1 gegen den KFC Uerdingen niedergeschlagen vom Platz.

Im Kellerduell setzt der VfB Lübeck nicht alles auf eine Karte und kommt im Abstiegskampf der 3. Liga daher kaum voran.

Lübeck | Rocco Leeser hatte seine Worte nach dem 1:1 (0:1) im Kellerduell am Freitagabend gegen den KFC Uerdingen mit Bedacht gewählt: „Wir haben anfangs einmal geschlafen, dann aber sehr gut gespielt und viele Chancen kreiert“, bilanzierte der Sportdirektor des VfB Lübeck, nachdem der Aufsteiger es einmal mehr versäumt hatte, einen direkten Konkurrenten im Abs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen