SHFV-Landespokal : VfB Lübeck schiebt Extraschicht bei Oberligist SV Todesfelde

Avatar_shz von 08. August 2021, 19:20 Uhr

shz+ Logo
VfB Lübecks Neuzugang Samuel Abifade (li.) avancierte im Landespokal-Achtelfinale gegen Henrik Sirmais und den SV Todesfelde zum Matchwinner.
VfB Lübecks Neuzugang Samuel Abifade (li.) avancierte im Landespokal-Achtelfinale gegen Henrik Sirmais und den SV Todesfelde zum Matchwinner.

Die Überlegenheit brachte Fußball-Regionalligist VfB Lübeck zwar erst in der Verlängerung zum Ausdruck. Am Ende aber feierten die Grün-Weißen noch einen deutlichen Sieg im Landespokal-Achtelfinalspiel beim SV Todesfelde.

Todesfelde | Der VfB Lübeck ist seiner Favoritenrolle im Achtelfinale des SHFV-Landespokals gerecht geworden, musste beim Fußball-Oberligisten SV Todesfelde aber eine Extraschicht einlegen. Nach torloser regulärer Spielzeit setzten sich die Grün-Weißen in der Verlängerung noch deutlich mit 4:0 durch. Dass der Regionalligist zusätzliche Kraft aufwenden musste, h...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen