Stadt wehrt sich : Fall von Rechtsextremismus erschüttert Glinder Feuerwehr

Avatar_shz von 07. Mai 2021, 19:10 Uhr

shz+ Logo
Am Donnerstag rückte die Feuerwehr Glinde zu einem Schwelbrand aus.
Am Donnerstag rückte die Feuerwehr Glinde zu einem Schwelbrand aus.

Ein Kamerad der Freiwilligen Wehr verschickte Fotos und Videos mit rechtsextremem Inhalt. Doch er bleibt Mitglied.

Glinde | Die Feuerwehr in Glinde muss sich mit einem offenbar rechtsextremen Kameraden auseinandersetzen. Und obwohl es an seiner radikalen Einstellung kaum Zweifel gibt, darf er Mitglied bei den Rettern bleiben. Denn ein Ausschlussverfahren scheiterte. Jetzt regt sich Widerstand gegen eine mögliche rechte Unterwanderung. Das Mitglied der Freiwilligen Feuer...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen