Diskussion um EU-Verordnung : Hund und Katze in Gefahr? Tierärzte wehren sich gegen Antibiotika-Verbot

Avatar_shz von 24. August 2021, 13:54 Uhr

shz+ Logo
Tierärzte fürchten um das Wohl ihrer Patienten.
Tierärzte fürchten um das Wohl ihrer Patienten.

Mit einer Unterschriften-Sammlung und einer offenen Petition wehren sich Tierärzte gegen das drohende EU-Antibiotika-Verbot für Tiere. Doch der Grünen-Politiker Martin Häusling sieht die Veterinäre auf dem Holzweg.

Ahrensburg | Sind Hund, Katze & Co. gesund, freut sich der Mensch. Wenn nicht, geht's zum Tierarzt. Und der päppelt Susi und Strolch, Kitty oder Mieze wieder auf – im Normalfall mit Antibiotika. Aber wie lange noch? Die Europäische Union (EU) setzt nach Angaben des Bundesverbandes Praktizierender Tierärzte (BPT) auf ein weitreichendes Antibiotika-Verbot für Hau...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen