Erste Runde im DHB-Pokal : VfL Lübeck-Schwartau verschläft erste Halbzeit gegen Eisenach

Avatar_shz von 29. August 2021, 20:20 Uhr

shz+ Logo
Janik Schrader (re.) und der VfL Lübeck-Schwartau schieden nach schwacher erster Halbzeit bereits in der ersten Runde des DHB-Pokals aus.
Janik Schrader (re.) und der VfL Lübeck-Schwartau schieden nach schwacher erster Halbzeit bereits in der ersten Runde des DHB-Pokals aus.

Endstation erste Runde: Der VfL Lübeck-Schwartau ist im DHB-Pokal gegen Zweitligakonkurrent ThSV Eisenach ausgeschieden. Nach schwacher erster Halbzeit verloren die VfL-Handballer 31:35 (11:18) in der Hansehalle.

Lübeck | Der VfL Lübeck-Schwartau ist in der ersten Runde des DHB-Pokals ausgeschieden. Die Lübecker Handballer unterlagen Zweitligakonkurrent ThSV Eisenach mit 31:35 (11:18). Nach deutlichem Rückstand zur Pause kämpfte sich der VfL in der zweiten Hälfte bis auf ein Tor ran, konnte sich am Ende aber nicht belohnen. Nach der verpatzten Generalprobe am Mittwo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen