Krankenhaus Reinbek und Corona : Ungeimpfte Covid-19-Patienten belasten Klinik-Personal zunehmend

Avatar_shz von 19. Januar 2022, 17:28 Uhr

shz+ Logo
Behandlung eines Corona-Patienten auf einer Intensivstation. (Symbolfoto).
Behandlung eines Corona-Patienten auf einer Intensivstation. (Symbolfoto).

Zwei Drittel der schweren Covid-19-Verläufe bei Patienten im St. Adolf Stift Reinbek hätten aus Sicht der Mediziner mit einer Impfung abgemildert oder verhindert werden können.

Reinbek | Die Omikron-Welle rollt mit voller Kraft über Stormarn. In den Kliniken wird eine Zunahme der Patienten zumeist erst ein bis zwei Wochen nach starken Anstiegen der Corona-Infektionszahlen bemerkt, wie Andrea Schulz-Colberg vom St. Adolf Stift in Reinbek erklärt. Weiterlesen: Infektionszahlen in Stormarn auf Höchststand Der Höchststand rund um We...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen