War der Kahlschlag vermeidbar? : Naturschützer wütend: 30 Meter hohe Bäume in Bargteheide gefällt

Avatar_shz von 25. Oktober 2021, 15:07 Uhr

shz+ Logo
Von den 30 Meter hohen Pappeln am Tannengrund bleibt nur noch ein Stumpf übrig.
Von den 30 Meter hohen Pappeln am Tannengrund bleibt nur noch ein Stumpf übrig.

„Jeder Baum ist wichtig“, sagt Karl Dziomba vom BUND. Sein Einsatz für die Pappeln am Tannengrund scheiterte nach eigenen Angaben an den Behörden. Das sehen die anders.

Bargteheide | Sie sind rund 30 Meter hoch und bis zu einen Meter dick: Die Pappeln in der Straße Am Tannengrund in Bargteheide sind prachtvoll. Aber sie sind dem Tode geweiht. Umweltbewussten Menschen tut das in der Seele weh. So ist es auch bei Karl Dziomba von der Naturschutzorganisation BUND. Als nun vier dieser „kapitalen Bäume“ (O-Ton Dziomba) gefällt wurde...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen