Tötungsdelikt in Grönwohld : Messerstiche auf Spielplatz: Fremdenfeindlicher Hintergrund?

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 17:52 Uhr

shz+ Logo
Polizeitaucher suchten in Grönwohld nach der Tatwaffe.
Polizeitaucher suchten in Grönwohld nach der Tatwaffe.

Zweiter Prozesstag im Fall des Tötungsdelikts auf einem Spielplatz in Grönwohld. Spielt Fremdenfeindlichkeit eine Rolle?

Grönwohld / Lübeck | Im Prozess gegen Tobias P. (Namen geändert), der auf einem Spielplatz in Grönwohld einen 22-Jährigen erstochen haben soll, hat jetzt ein ehemaliger Freund des Angeklagten ausgesagt und Hinweise auf die mögliche Tatwaffe gegeben. Zudem geriet das rechtsradikale Milieu, in dem sich der mutmaßliche Täter aufgehalten haben soll, in den Fokus. Politi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen