Bergedorf : Banken-Vorstand Kai Schäding geht in den Ruhestand

Avatar_shz von 30. März 2021, 10:58 Uhr

shz+ Logo
Kai Schäding
Kai Schäding

Hanseatische Zurückhaltung prägten Kai Schädings Arbeits- und Führungsstil und damit 38 Jahre die Volksbank Raiffeisenbank.

Bargteheide/Bergedorf | Den Start in sein Berufsleben markierte der 1. Februar 1974. Als Schäding (25) sich 1983 nach seiner Ausbildung bei der damaligen Altonaer Volksbank und einem kurzen Zwischenstopp bei der Nordhypo auf die neu zu besetzende Stelle in der damaligen Auslandsabteilung der Volksbank Bergedorf beworben hatte, war nicht absehbar, dass er schon wenig später i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen