zur Navigation springen

99 000 Euro für die Schrotmühle Bargfeld-Stegen

vom

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Bargfeld-Stegen | Der Vorstand der Aktiv-Region Alsterland hat die Förderung weiterer neun Projekte beschlossen. Damit werden Folgeinvestitionen von rund 840 000 Euro ausgelöst. Im gesamten Förderzeitraum von 2007 bis 2013 sind 3,58 Millionen Euro EU-Mittel geflossen. Damit steht im Alsterland im landesweiten Vergleich der 20 Aktiv-Regionen unter den ersten zehn, so Regionalmanager Dr. Dieter Kuhn. Mit 99 000 Euro unterstützt der Vorstand die denkmalgerechte Wiederherstellung der Schrotmühle in Bargfeld-Stegen, Rund 75 000 Euro gewährte der Verein der Kirchengemeinde Sievershütten für einen Park des Gedenkens um die Petruskirche. Dort werden verschiedene Bestattungskulturen, Individual- und Paargräber sowie Urnenwiesen vorgestellt. In Kattendorf wird der Kindergarten mit 83 000 Euro zu einem Haus der Umweltbildung ausgebaut. 23 000 Euro stellt Alsterland für den interkulturelle Garten in Norderstedt zur Verfügung.

In die Verbesserung von Wanderwegen fließen 43 000 Euro. In Itzstedt werden drei Rundwanderwege mit Schildern, Raststationen und Info-Tafeln ausgestattet, in Wakendorf II wird die Brücke an der Hungertwiete im Verlauf der EBO-Trasse saniert. 99 000 Euro gewährte der Vorstand der denkmalgerechten Wiederherstellung der Schrotmühle in Bargfeld-Stegen, 19 200 für den Aufbau einer Gemeinde- und Schulbücherei in der Alten Schule Sülfeld, 9300 für eine Bocciabahn in Kisdorf und 3800 für einen Erlebnisschulhof an der Waldorfschule in Bargteheide.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen