84-jähriger Oldesloer tot in der Ostsee

von
29. August 2016, 15:43 Uhr

Am Freitag kam es sowohl in Dahme als auch in Sierksdorf zu tödlichen Badeunfällen. Um 15.35 Uhr wurde in Sierksdorf eine leblose Person aus der Ostsee gezogen. Eine zufällig anwesende Ärztin begann sofort mit Reanimations-Versuchen. Aber auch die Besatzung des Rettungshubschraubers konnte keine Wiederbelebung erzielen. Bei dem Verstorbenen handelte es sich um einen 84-Jährigen aus Bad Oldesloe, der für diesen Tag mit seiner Ehefrau per Bahn angereist war.

In Dahme musste gegen 12 Uhr ein Badegast feststellen, dass eine bäuchlings im Wasser treibende, männliche Person auf sein „Anstubsen“ nicht reagierte. Auch in dem Fall blieben Wiederbelebungsversuche erfolglos. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 84-jährigen Möllner, der mit seiner Ehefrau in Dahme war.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen