Unfall bei Lütjensee : 57-Jähriger überschlägt sich mit Auto und steigt unverletzt aus

Den Wagen stellten die Feuerwehrleute mit Muskelkraft wieder auf die Räder.

Den Wagen stellten die Feuerwehrleute mit Muskelkraft wieder auf die Räder.

Der Mann gerät in die Bankette und verliert die Kontrolle über seinen Skoda. Der Unfall geht glimpflich aus.

Avatar_shz von
26. März 2018, 07:08 Uhr

Lütjensee | Ein 57 Jahre alter Autofahrer hat sich in der Nacht auf der Sieker Landstrasse bei Lütjensee (Kreis Stormarn) mit seinem Skoda Superb mehrfach überschlagen und sich danach unverletzt aus dem Fahrzeug befreit.

Nach ersten Erkenntnissen war der Mann Richtung Lütjensee unterwegs, als er kurz hinter Fuhrwegen plötzlich nach links von der Fahrbahn abkam, etwa hundert Meter die Böschung durchpflügte und dabei auch Begrenzungspfähle umgerissen hat. Danach schleuderte der Wagen auf die Straße zurück, überschlug sich und blieb auf dem Dach in der Fahrbahnmitte liegen. Wie durch ein Wunder blieb der 57-Jährige unverletzt.

Er wurde vom Rettungsdienst untersucht brauchte aber nicht ins Krankenhaus. Feuerwehrleute richteten mit Muskelkraft den Wagen wieder auf. Danach öffneten sie die Motorhaube und klemmten die Batterie des Autos ab. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe streuten sie mit Bindemitteln ab und räumten die Fahrbahn von den Trümmerteilen frei. Zum Schluss zogen sie den Skoda mit Stahlseilen der Seilwinde an den Fahrbahnrand.

Während des Einsatzes war die Sieker Landstrasse in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. Die Unfallursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert