zur Navigation springen

Ehemann in Haft : 38-jährige Frau in Ahrensburg getötet

vom

Eine Frau liegt in Ahrensburg tot im Keller. Ihr Mann meldete sich bei der Polizei – und steht unter Verdacht, sie getötet zu haben.

shz.de von
erstellt am 02.Apr.2015 | 16:28 Uhr

Ahrensburg | Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau in Ahrensburg (Kreis Stormarn) ist gegen ihren Ehemann Haftbefehl erlassen worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der 46-Jährige wegen des Verdachts des Totschlags in die Justizvollzugsanstalt Lübeck gebracht. Seine 38 Jahre alte Frau war am Donnerstag tot im Keller ihres Wohnhauses entdeckt worden.

Gegen 7.50 Uhr erschien der 46-jähriger Ahrensburger auf der Polizei-Zentralstation. Er sagte, dass seine Frau tot im Haus liegen würde. Eine Funkstreifenwagenbesatzung und ein Rettungswagen fuhren sofort zu der angegeben Adresse. Im Keller des Einfamilienhauses fanden die Polizisten die Leiche der Frau.

Erste Ermittlungen ergaben, dass die 38-Jährige durch äußere Gewalteinwirkung ums Leben gekommen ist und ihr Mann tatverdächtig ist. Er wurde vorläufig festgenommen. Ob es sich um ein Beziehungsdrama handelt, wird zurzeit ermittelt. Noch ist unklar, ob sich das Paar gestritten hat. Nähere Angaben zur Todesursache macht die Polizei nicht. Es sei aber ausgeschlossen, dass die Frau die Kellertreppe hinunter gefallen ist.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nun in einem Tötungsdelikt. Die Ermittlungen werden von der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Mordkommission Lübeck geführt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert