Erfolgreiche Bilanz : 3600 Zuschauer als Ansporn für neue Saison

Vorstand Theoter ut de Möhl Glinde e.V.:  (v.li.) 1. Reihe: Peter Moegling und Helmuth Theel 2. Reihe: Detlef Hintze, Anke Pohlmann, Ingeborg Stoller , Wolfgang Pohlmann, Dennis Loose, Albert Stoller
Vorstand Theoter ut de Möhl Glinde e.V.: (v.li.) 1. Reihe: Peter Moegling und Helmuth Theel 2. Reihe: Detlef Hintze, Anke Pohlmann, Ingeborg Stoller , Wolfgang Pohlmann, Dennis Loose, Albert Stoller

Der Glinder Theaterverein blickt auf eine erfolgreiche Spielzeit zurück. Im April beginnen die neuen Aufführungen, mit denen die Darsteller auch auf Tournee gehen.

shz.de von
29. Januar 2014, 00:33 Uhr

„Wir haben 2013 mehr als 3600 Zuschauern in 15 Vorstellungen glückliche Stunden geboten. Das ist uns Ansporn für das neue Jahr“, sagt Wolfgang Pohlmann, der als Vorsitzender des Vereins „Theoter ut de Möhl“ in Glinde ebenso einstimmig wiedergewählt wurde wie Helmuth Theel als zweiter Vorsitzender. Beide vertreten den Verein, der seinen Mitgliedsbeitrag seit über 20 Jahren nicht erhöht hat und keinerlei Zuschüsse erhält, bereits seit vielen Jahren.

Und wie geht es weiter? Am 11., 12. und 13. April spielt das Theater das niederdeutsche Lustspiel „Krusen Kraam“ im Glinder Festsaal. Für die Komödie um fast bankrotten Firmenchef und seinen besten Freund, einen erfolglosen Erfinder, proben die acht Schauspieler seit Dezember. Ab 26. April geht der Verein mit dem Stück auf Tournee. Im September zeigt die Englische Gruppe das Boulevardstück „Boeing, Boeing“ von Marc Camoletti in englischer Sprache. Die amüsante und schnelle Komödie um einen Journalisten, der mit drei Stewardessen verlobt ist und sein Liebesleben nach dem Flugplan richtet, wird am 12., 13. und 14. September im Marcellin-Verbe-Haus zu sehen sein. Im Dezember steht wieder das Weihnachtsmärchen auf dem Programm.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen