Abstiegskampf in der 3. Liga : Lübecks Deichmann fordert: „Wir müssen alles Negative ausblenden“

Avatar_shz von 18. März 2021, 16:34 Uhr

shz+ Logo
Zwei aussichtsreiche Chancen vergab Yannick Deichmann (Mitte) am Mittwoch gegen den TSV 1860 München. Hier scheitert der 26-jährige Offensivspieler des VfB Lübeck kurz vor Schluss an TSV-Keeper Marco Hiller.
Zwei aussichtsreiche Chancen vergab Yannick Deichmann (Mitte) am Mittwoch gegen den TSV 1860 München. Hier scheitert der 26-jährige Offensivspieler des VfB Lübeck kurz vor Schluss an TSV-Keeper Marco Hiller.

Nach zwei Unentschieden: Der VfB Lübeck hofft im Drittliga-Abstiegskampf am Samstag gegen Verl auf den Befreiungsschlag.

Lübeck | Die kleinste aller möglichen Erfolgsserien will der VfB Lübeck am Samstag (20. März) gegen Mitaufsteiger SC Verl ausbauen und sich mit einem Heimsieg weiter aus dem Keller der 3. Liga arbeiten. Nach zuletzt zwei Unentschieden muss der Tabellen-19. (25 Punkte) gegen den Sechsten des Klassements unbedingt nachlegen, um nicht den Anschluss zu verlieren. D...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen