zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

22. September 2017 | 17:20 Uhr

Führungswechsel : 22-Jähriger leitet den KJR

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Stefan Kühl ist neuer Vorsitzender des Kreisjugendrings. Er tritt die Nachfolge von Jan Hansen an, der neun Jahre an der Spitze stand.

shz.de von
erstellt am 16.Apr.2014 | 12:34 Uhr

Neun Jahre hat Jan Hansen (36) aus Ahrensburg die Geschicke des Kreisjugendrings als Vorsitzender geleitet und war in dieser Zeit so erfolgreich wie kaum ein anderer KJR-Vorsitzender. Mit seinem Namen sind Projekte wie Stormini, Music-Storm oder die Übertragung des Jugendgästehauses Lütjensee vom Kreis an den KJR verbunden. Er hatte angekündigt, nach 2014 nicht mehr antreten zu wollen. Er wurde in der Vollversammlung mit stehenden Ovationen verabschiedet.

„Ich gehe langsam auf die 40, habe geheiratet und zwei Kinder. Die gesamte Lebenssituation hat sich sehr geändert. Ich möchte jetzt mal ein bisschen kürzer treten“, sagt Jan Hansen. Music-Storm 2014 und das Energie-Monitoring im Jugendgästehaus will der Software-Entwickler noch zu Ende bringen, und dem KJR weiter als Fachberater zur Verfügung stehen.

Zu seinem Nachfolger wurde einstimmig Stefan Kühl (22) gewählt, der Vorsitzender des Kinder- und Jugendbeirats Ahrensburg war und anschließend von 2011 bis März 2013 Vorsitzender des Stadtjugendrings. „Ich freue mich auf das Amt. Es wartet viel Arbeit auf mich, aber auch tolle Möglichkeiten für Jugendliche und junge Menschen etwas Positives zu reichen“, sagt Stefan Kühl. Wichtig sind ihm die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen. „Eine Idee wäre ein Austausch zu dem Thema zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. Als Jura-Student brachte Stefan Kühl zudem einen Änderungsantrag zu Satzung ein, um sie an neue Vorgaben der Abgabenordnung anzupassen.

Die „großen Fußstapfen, die Jan hinterlassen hat“, will er „nicht nur ausfüllen, sondern auch eigene hinterlassen“ . Hansen schaffte nicht nur die längste Amtszeit eines Stormarner KJR-Vorsitzenden, sondern auch „eine der Bedeutendsten“, so der zweite Vorsitzende Christian Wenzel in seiner Abschiedsrede. Mit Music-Storm habe Hansen eine neue Marke in Stormarn geprägt, mit „Stormini“ ein außerordentliches Demokratieprojekt auf den Weg gebracht und mit der Übernahme des Kreisjugendheims den KJR zu einem der erfolgreichsten Jugendringe Schleswig-Holsteins mit mehr als einer Million Euro Umsatz und einem Stamm von 250 ehren-, neben- und hauptamtlichen Mitarbeitern gemacht.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen