zur Navigation springen

Bürgermeisterwahl : 13 262 Bargteheider haben die Wahl

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

An die Wahlurnen! Am morgigen Sonntag entscheidet sich, wer Henning Görtz beerbt und ins Bargteheider Rathaus einzieht. Birte Kruse-Gobrecht (47) oder Sven Noetzel (44)?

shz.de von
erstellt am 25.Jun.2016 | 08:00 Uhr

Kein Sonntag wie jeder andere – vielmehr ein Tag der Wahrheit: Morgen wird in Bargteheide ein neuer Bürgermeister oder eine neue Verwaltungschefin gewählt. Ein Duell zwischen Birte Kruse-Gobrecht (parteilos) und Sven Noetzel (CDU). Von derzeit 16  522 Einwohnern sind 13  262 Wahlberechtigte aufgerufen, in insgesamt 14 Wahlbezirken ihr Kreuzchen zu machen. Bei der letzten Bürgermeisterwahl mit Görtz als Allein-Kandidat vor gut zwei Jahren lag die Beteiligung bei 54,7 Prozent. Und dieses Mal?

Wie bei vergangenen Wahlen ist der Ratssaal wieder Anlaufstelle für interessierte Bargteheider. Ab 18 Uhr findet dort über der Coffee Lounge die Präsentation mit Zahlen und Fakten statt. Wahlbezirk für Wahlbezirk wird per Beamer und Diagramm abgearbeitet. Eine Prognose, wann das Gesamtergebnis feststeht, gab es im Vorfeld aus dem Rathaus auf Nachfrage nicht. Allzu lange sollte die Entscheidung allerdings nicht auf sich warten lassen.

Wer nicht in den Ratssaal kommen will oder kann, hat die Möglichkeit, sich auch daheim per PC oder unterwegs per Laptop über das Bürgermeister-Votum zu informieren. Auf der Homepage der Stadt (www.bargteheide.de) kann jeder die Zahlen aus den einzelnen Wahlbezirken und das Endresultat verfolgen. Per Button auf der Startseite geht’s zum „Kandidaten-Barometer“: Kruse-Gobrecht oder Noetzel. Beide wollen Henning Görtz nachfolgen, der gut sieben Jahre lang Bürgermeister war und Klaus Plöger als Landrat abgelöst hat. Dazu gehen beide am heutigen Sonnabend noch einmal in die Vollen.

Birte Kruse-Gobrecht – Juristin, Coach und Stormarns Gleichstellungsbeauftragte – bezieht vor dem Rathaus noch einmal Stellung. Bei Musik mit bulgarischen Geigern aus Bad Oldesloe mit swingender Kaffeehaus-Jazz-Musik können selbstgebackene Muffins genossen und Gespräche geführt werden. Für Kinder gibt es eine Kugel Eis und Riesenseifenblasen zum Staunen. Am Tag der Entscheidung geht’s ab 18 Uhr in die Coffee Lounge, um den Wahlergebnissen entgegen zu fiebern – samt Fußballübertragung und Kinderbetreuung.

Sven Noetzel – Dipl.-Bauingenieur und Werkleiter des Stadtbetriebs Reinbek – lädt morgen ebenfalls am Rathaus von 10 bis 13.30 Uhr zur Wahlabschlussveranstaltung ein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Und Stelzenmann Eduard hat für Groß und Klein Überraschungen im Gepäck. Für den Wahltag hat der CDU-Ortsverband einen Fahrdienst zu den Wahllokalen eingerichtet: Ruf (04532) 5650. Die Wahlparty am Sonntag findet ab 18 Uhr im Restaurant Papillon, Kleines Theater, an der Hamburger Straße 3, statt.

Übrigens: Kommt es zur Stimmengleichheit, entscheidet das Los.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen