zur Navigation springen

A21/B430 bei Bornhöved : Schwerer Unfall: Auto rutscht unter Lastwagen

vom

Ein Lkw nimmt einem VW Caddy die Vorfahrt. Der Fahrer kann nicht mehr bremsen und fährt unter den Auflieger.

shz.de von
erstellt am 19.Jan.2016 | 20:27 Uhr

Bornhöved | Am Dienstagnachmittag kam es gegen 16 Uhr auf der B430 in Höhe der Auffahrt zur A21 zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde ein 21-Jähriger schwer verletzt.

Was war passiert? Der 46-jährige Fahrer eines Lkw aus Mecklenburg-Vorpommern kam gegen 16 Uhr von der Autobahn und wollte nach links in Richtung Neumünster auf die B430 abbiegen. Dabei übersah der Fahrer wohl den jungen Mann aus Neumünster mit seinem VW Caddy. Der 21-Jährige konnte nicht mehr reagieren und stieß in die Seite des Aufliegers. Er wurde dabei in seinem Wagen eingeklemmt, der Motorblock schob sich bis in den Fahrgastraum.

Die Kameraden der alarmierten Wehren aus Bornhöved und Neuenrade setzten hydraulische Schere und Spreizer ein, konnten den jungen Mann aber erst nach über einer Stunde befreien und dem Rettungsdienst und Notarzt übergeben. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn nach Kiel ins Uniklinikum. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Die B430 blieb während der Rettungsarbeiten in diesem Bereich komplett gesperrt. Am VW entstand ein Totalschaden, der Schaden am Lkw beträgt rund 1000 Euro. Aus dem Tank des Lastwagens liefen etwa 100 Liter Hydrauliköl aus, das zum Teil von der Feuerwehr gebunden werden konnte. Die Entsorgung des eingesickerten Öls wurde sichergestellt. Die Reinigungsarbeiten dauerten bis etwa 21.30 Uhr. Die B430 war voll gesperrt. Ein Unfallsachverständiger wurde hinzugezogen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert