Ein Artikel der Redaktion

Eckernförde Bürgermeister sieht Stadt in der Jugendarbeit auch ohne Grünes Haus gut aufgestellt

Von Arne Peters | 19.11.2021, 16:02 Uhr

Nach dem Rückzug des Kirchenkreises aus der Jugendarbeit im Grünen Haus, kam die Frage auf, ob die Stadt einspringen soll. Bürgermeister Jörg Sibbel rät davon ab und sieht die Jugendarbeit auch so gut aufgestellt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche