Steinbergkirche : Zwischen Lehbek und Wippendorf wird gebaut

Erst Ampelregelung, später Vollsperrung

von
09. September 2018, 16:53 Uhr

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr saniert ab heute die schadhafte Fahrbahndecke zwischen Wippendorf und Lehbek auf einer Länge von rund sieben Kilometern. Die Vorarbeiten beginnen mit der Anpassung der Entwässerung sowie den Bordsteinen und Pflasterflächen. Während dieser Arbeiten ist die Kreisstraße 131 halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel weitergeführt, so dass mit leichten Behinderungen zu rechnen ist.

Ab der 40. Kalenderwoche wird die Kreisstraße für den Durchgangsverkehr für etwa drei Wochen voll gesperrt. Aus Gründen der Verkehrssicherheit und des Arbeitsschutzes ist das für die Fräs- und Asphaltierungsarbeiten nach Auskunft des Amtes unumgänglich.

Die Umleitungsstrecke wird ausgeschildert und verläuft weiträumig über Niesgrau beziehungsweise über Rabenkirchen und Gelting. Die Bushaltestellen im Baubereich werden nicht angefahren. Die Baumaßnahme wird Mitte November fertiggestellt. Die Kosten betragen rund 790 000 Euro.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen