zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

23. Oktober 2017 | 07:02 Uhr

Zum Abschied ein Spalier für Berlau

vom

shz.de von
erstellt am 02.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Böklund | Mit einem Fähnchenspalier begrüßten die Mitarbeiter des Amtes Südangeln gestern ihren scheidenden Amtsvorsteher an seinem letzten Arbeitstag vor dem Amtsgebäude. Jugendfeuerwehr und Polizei hatten Hans-Werner Berlau "unter höchster Sicherheitsstufe" zuhause abgeholt und nach einer Rundfahrt durchs Amt bis vor das Amtshaus in Böklund gefahren.

Bei einem gemeinsamen Frühstück überreichte Mitarbeiterin Andrea Essmann einen "Reiseführer für Rentner", den Berlau in seinem neuen Wohnmobil nun abarbeiten könne.

"Wir möchten Dank sagen für das Vertrauen in unsere Arbeit und die Schaffung der optimalen Bedingungen dafür", fuhr Essmann fort. Mit den Bedingungen meine sie nicht nur das neue Amtsgebäude mit seiner guten Ausstattung, sondern auch die Möglichkeit, sich persönlich an seinem Arbeitsplatz zu entwickeln und fortzubilden. Bemerkenswert seien auch die Rahmenbedingungen für die flexible Gestaltung der Arbeitszeit, die Förderung der Gemeinschaft und letztlich die Gewissheit, dass er als Verwaltungsspitze immer hinter den Mitarbeitern gestanden habe, so Essmann.

Berlau erwiderte, dass für ihn dieser Tag einen heftigen Einschnitt bedeute - auch wenn es seine eigene Entscheidung gewesen sei, die aber rein rationale Gründe habe. "Ich werde dieses Leben vermissen", bekannte er. Denn er sei immer gerne ins Amt gekommen und die Arbeit habe ihm Spaß gemacht. "Ich danke allen, die es geschafft haben, mir diesen Tag etwas leichter zu machen", schloss er.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen