Haddeby : Wikingertheater zeigt „Die Gefährliche Wette“

Die Gruppe „Midgaard Skalden“ bereitet sich auf ihre Premiere an diesem Freitag vor.
Die Gruppe „Midgaard Skalden“ bereitet sich auf ihre Premiere an diesem Freitag vor.

Die Theatergruppe Midgaard Skalden feiert am Freitag die Premiere ihres neuen Stücks.

shz.de von
04. Juli 2018, 07:27 Uhr

Die Vorbereitungen für die Theaterpremiere auf der Freilichtbühne am Wikingermuseum Haithabu laufen auf Hochtouren. An diesem Freitag um 19 Uhr geht es los. „Die Gefährliche Wette“ heißt das neue Stück der Wikingertheatergruppe „Midgaard Skalden“, das aus der Feder von Juliane Wolf stammt, von Ehemann und Regisseur Mario Wolf inszeniert und von Björn Mummert musikalisch untermalt wird.

Seit April wird geprobt, ein hartes Schwertkampftraining liegt hinter ihnen – und nun freuen sich die 24 Schauspieler, ihr Können endlich vor dem Publikum unter Beweis zu stellen. Die 40 Meter lange und 20 Meter breite Naturbühne im Wald unweit der Wikingersiedlung Haithabu bietet Darstellern und Zuschauern viel Platz, um beim turbulenten Geschehen in die Welt der Wikinger einzutauchen. Das detailreiche Bühnenbild wurde von der Theatergruppe selbst in Handarbeit hergestellt. Immer wieder neu gelingt es „Midgaard Skalden“ die Zuschauer mit einigen Überraschungseffekten, dazu technischen Raffinessen, Schwertkämpfen und viel Action zu fesseln. Viel Zeit für die perfekte Maske braucht es, damit die Akteure am Ende wie vom Schwertkampf geschundene Wikinger aussehen.

„Unser Lohn ist der Applaus des Publikums“, sagt Hauke Nissen, der der Theatergruppe angehört, seit sie vor 21 Jahren gegründet wurde. Bis zum ersten Auftritt dauerte es damals noch einige Jahre. Die erste Premiere war 2004 auf den Königswiesen. Zwei Jahre später spielte man erstmalig parallel in Schleswig sowie auf der Waldbühne in Haddeby. Zu den Höhepunkten des Theaters gehörten die Aufführungen während der Landesgartenschau 2008. Danach blieben die Wikinger auf der Waldbühne, die sie mehr und mehr herausputzten – und die in den Sommermonaten viele hundert Zuschauer anlockt.

>Nach der Premiere am Freitag um 19 Uhr folgen Vorstellungen jeweils am Sonnabend und Sonntag, 7. und 8. Juli, 14. und 15. Juli, 21. und 22. Juli, jeweils um 14 und 16 Uhr. Karten kosten fünf Euro für Erwachsene, 3,50 Euro für Kinder bis zwölf Jahre, Kinder „unter Schwertlänge“ haben freien Eintritt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen