zur Navigation springen

Wirtschafts-Preis : Wer wird „Löwe von Schleswig“?

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Alle Leserinnen und Leser der SN können Vorschläge machen. Einsendeschluss ist der 21. Oktober. Eine hochrangige Jury entscheidet.

Wirtschaft ist Schleswigs Schicksal. Nach dem Abzug der Industriebetriebe prägen mittelständische Unternehmen das wirtschaftliche Bild der Stadt. Das bedeutet, dass immer wieder die klassischen Unternehmer-Tugenden gefragt sind: Risikobereitschaft und Verantwortungsbewusstsein.

Um so gekennzeichnete unternehmerische Aktivitäten zu fördern, haben die Schleswiger Nachrichten aus Anlass ihres 200-jährigen Jubiläums im letzten Jahr eine Auszeichnung ins Leben gerufen – den „Löwen von Schleswig“. Das ist ein Prädikat für Menschen, die sich um das wirtschaftlich-soziale Wohlergehen der Stadt und ihrer Umgebung verdient gemacht haben. Mutig, vorbildlich und nachhaltig.

Im letzten Jahr wurde mit dem „Löwen“ Oliver Firla geehrt, der Pächter und Wirt des Historischen Gasthauses Odins in Haddeby. Aus einer leer stehenden Ruine hat er in kurzer Zeit einen kulinarischen und touristischen Hot Spot am südlichen Schleiufer kreiert. Die Urkunde und das von Susanne Pertiet künstlerisch gestaltete Signet sind unübersehbar, wenn man den Gastraum betritt.

Jetzt soll aus dem in 2012 von der SN-Redaktion entworfenen Preis eine feste Institution werden. Dafür haben sich die SN und die VR Bank Flensburg-Schleswig eG zusammengetan. Gemeinsam verleihen sie den Preis. Und deswegen auch gibt es erstmals eine Jury, die den oder die PreisträgerIn wählen wird. Das geschieht Mitte November, die Preisverleihung ist dann Anfang Dezember.

Aber vorher sind Sie mit von der Partie, liebe Leserinnen und Leser der Schleswiger Nachrichten. Wir wollen ja nicht nur eine Zeitung für unsere, sondern wo es geht auch mit unseren Lesern machen. Also: Nennen Sie uns, zusammen mit einer kurzen Begründung, einen Menschen aus Schleswig oder dem Umland, auf den die oben genannten Kriterien zutreffen, der 2013 die Auszeichnung als „Löwe von Schleswig“ erhalten soll.

Einsendeschluss ist der 21. Oktober. Sie können uns mailen unter redaktion. schleswig@shz.de oder eine Postkarte schicken an die Schleswiger Nachrichten, Stadtweg 54, 24837 Schleswig, Stichwort „Löwe“. Über eine rege Teilnahme im Vorfeld dieser wichtigen, mit 1000 Euro dotierten Auszeichnung freuen sich der Leserbeirat und die Redaktion der SN.

Aber natürlich auch die Jury. Und die ist hochkarätig besetzt, mit Kompetenz in vielen Sachgebieten. Ihr gehören für die beiden Veranstalter an: Michael Möller, Vorstand der VR Bank Flensburg-Schleswig und Hajo Schmidt, Mitglied des Aufsichtsrats der VR Bank, sowie für die SN Verkaufsleiter Terence Glockow und Redaktionsleiter Michael Radtke. Außerdem sind Mitglieder der Jury: Susanne Schöning, Unternehmerin („Zwergenwiese“); Heinrich Bömer, Ratsherr und stellvertretender Bürgervorsteher; Professor Claus von Carnap-Bornheim, leitender Direktor Stiftung Landesmuseen; Robert Davids, Bauunternehmer („Lorenzen“); Oliver Firla als Preisträger des letzten Jahres; Hans Hermann Henken, Schulleiter des Berufsbildungszentrums (BBZ) sowie Stefan Wesemann, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Schleswig.

 

zur Startseite

von
erstellt am 07.Sep.2013 | 01:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen