zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

18. Oktober 2017 | 17:04 Uhr

Kropp : Wem gehört der Ziegenbock?

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Diese Frage stellen sich Menschen, die am Freitagvormittag das herrenlose Tier im Ahornweg entdeckten. Zwar konnten sie den Bock einfangen, aber nun ist der Bock wieder verschwunden.

shz.de von
erstellt am 11.Okt.2014 | 07:30 Uhr

War das eine Aufregung am gestrigen Vormittag im Ahornweg in Kropp. Ein stattlicher Ziegenbock unbekannter Herkunft machte es sich in den umliegenden Gärten gemütlich, sprang über Zäune und erschreckte die Anwohner, die großen Respekt vor den ausladenden Hörnern des Bockes zeigten.

Mit einem Besen bewaffnet versuchte ein Passant das Tier einzufangen, aber immer wieder sprang der muntere Bock davon bis Schlachtermeister Hannes Ehlers, der das Tier auf seiner Auffahrt entdeckte, zur Tat schritt und den Ziegenbock an den Hörner zu fassen bekam. Mit einer Leine befestigte er das Tier an einem Laternenpfahl. Die Polizei wurde benachrichtigt. Am Ohr des Tieres war eine Nummer zu erkennen, doch niemand wusste, an welcher Stelle diese registriert war. So stand der Bock am Laternenpfahl und wartete auf seinen Besitzer. Am frühen Nachmittag war er jedoch verschwunden.

Ein Nachbar hat beobachtet, dass eine junge Frau das Tier befreit und mitgenommen hat. Das Seil ließ sie am Pfahl liegen. Nun fragt man sich im Ahornweg, woher der Ziegenbock kam und wem er gehört.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen