Geschichte : Weltspartag

23-90948786_23-97656317_1525877015.JPG von
29. Oktober 2018, 17:21 Uhr

Der erste Weltspartag fand am 31. Oktober 1925 statt. Ein Jahr zuvor beschloss das Weltinstitut der Sparkassen auf dem ersten Internationalen Sparkassenkongress in Mailand die Einführung des „World Thrift Day“. Das Ziel des Spartages war es, insbesondere Kinder an das Sparen heranzuführen. Nach der Währungsreform von 1923 in Deutschland hatten die Menschen ihr Vertrauen in den Wert des Geldes verloren. Der Weltspartag setzte danach ein erstes Zeichen, den Wert des Sparens in der Welt wieder zu verankern. Ziel war es demnach, mit kleinen Beträgen über die Jahre ein Vermögen aufzubauen. Bereits die alten Griechen und Römer verwendeten zum Sparen Behälter mit einem Schlitz, um ihre Münzen zu verwahren. Die älteste Spardose ist ein kleiner griechischer Schatztempel aus Ton. Ein Thesaurus, von dem das heutige Wort Tresor stammt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen