Kurzfristige Entscheidung : Vorerst kein Kindergarten-Streik in Schleswig

Die Mitarbeiterinnen der Kindergärten Moorkatenweg, St. Jürgen, Holzredder und Stadtfeld werden am Freitag regulär ihrer Arbeit nachgehen.

von
07. Mai 2015, 09:22 Uhr

Die Eltern der Schleswiger Kindergarten-Kinder können vorerst aufatmen. Hier wird nicht gestreikt. Anders als in Nachbarstädten wie Flensburg oder Eckernförde beteiligen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Kindergärten in Schleswig vorerst nicht an dem bundesweiten Ausstand. Das ist das Ergebnis eines Treffens von Aktiven der Gewerkschaft Verdi am Mittwochabend.

Vier Einrichtungen in Schleswig werden von der Stadt betrieben und sind deshalb von der aktuellen Tarif-Auseinandersetzung betroffen: Die Kindergärten am Stadtfeld, in St. Jürgen, im Moorkatenweg sowie die Kita Süd am Holzredder an der Dannewerkschule. Ob im Laufe der nächsten Tage und Wochen auch diese Kindergärten bestreikt werden, ist noch offen, sagte Verdi-Sekretät Karl-Heinz Pliete auf SN-Nachfrage.

Die übrigen Schleswiger Kindergärten sind vom Streik nicht betroffen. Sie werden von privaten Vereinen, von der Kirche oder der dänischen Minderheit betrieben. Für ihre Mitarbeiter gilt der Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes nicht. Dasselbe gilt für die meisten Kindergärten in den Dörfern rund um Schleswig „Die wenigen kommunalen Kindergärten im Umland sind eher klein, so dass sie beim Streik nicht im Fokus stehen“, sagte Pliete.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen