zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

12. Dezember 2017 | 11:53 Uhr

Vollsperrung der B 201 nach schwerem Unfall

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

shz.de von
erstellt am 29.Aug.2013 | 00:35 Uhr

Gestern Morgen kam es gegen 7.40 Uhr auf der Bundesstraße 201 zwischen Kappeln und Süderbrarup zum Unfall zwischen einem grauen Fiat Panda und einem roten Mercedes Vito. Der
20-jährige Fahrer des Klein-Transporters war aus Kappeln kommend in Richtung Süderbrarup unterwegs. In Höhe Fegetasch bemerkte er den plötzlich im Bereich einer Kurve auf die B 201 einfahrenden Fiat Panda. Trotz Ausweichmanöver auf die Gegenspur und Vollbremsung konnte der Mercedes-Fahrer eine Kollision mit dem Kleinwagen nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fiat in den Straßengraben geschleudert. Der 20-jährige Fahrer des Vito blieb unverletzt. Die 18-jährige Fiatfahrerin jedoch wurde bei dem Unfall schwer verletzt, ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Der Beifahrer, ihr Vater, verletzte sich nur leicht. Für die Dauer der Bergungs- und Rettungsarbeiten war die B 201 teilweise voll gesperrt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen