zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

24. August 2017 | 03:31 Uhr

Vollsperrung der B 201 nach schwerem Unfall

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Gestern Morgen kam es gegen 7.40 Uhr auf der Bundesstraße 201 zwischen Kappeln und Süderbrarup zum Unfall zwischen einem grauen Fiat Panda und einem roten Mercedes Vito. Der
20-jährige Fahrer des Klein-Transporters war aus Kappeln kommend in Richtung Süderbrarup unterwegs. In Höhe Fegetasch bemerkte er den plötzlich im Bereich einer Kurve auf die B 201 einfahrenden Fiat Panda. Trotz Ausweichmanöver auf die Gegenspur und Vollbremsung konnte der Mercedes-Fahrer eine Kollision mit dem Kleinwagen nicht mehr verhindern. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fiat in den Straßengraben geschleudert. Der 20-jährige Fahrer des Vito blieb unverletzt. Die 18-jährige Fiatfahrerin jedoch wurde bei dem Unfall schwer verletzt, ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Der Beifahrer, ihr Vater, verletzte sich nur leicht. Für die Dauer der Bergungs- und Rettungsarbeiten war die B 201 teilweise voll gesperrt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Aug.2013 | 00:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen