Kita Hollerbü in Hollingstedt : Vandalismus: Unbekannte beschädigen Überdach

Der Schaden ist äußerlich unauffällig, beträgt aber zirka 5000 Euro.
Der Schaden ist äußerlich unauffällig, beträgt aber zirka 5000 Euro.

Die Polizei vermutet, dass in der Dachrinne ein Böller gezündet wurde und sucht jetzt nach Zeugen.

Avatar_shz von
14. Januar 2020, 17:47 Uhr

Hollingstedt | Erst nach den Winterferien, in denen die Hollingstedter Kita Hollerbü geschlossen war, wurde ein Schaden am gerade erst fertig gestellten Überdach des Krippenbereichs festgestellt, das teilte jetzt Hollingstedts Bürgermeisterin Petra Bülow mit.

Unbekannte haben offenbar über den Jahreswechsel in der Regenrinne gezielt einen sogenannten Polenböller gezündet. Der äußerlich wenig auffällige Schaden ist sehr groß: Geschätzte 4500 bis 5000 Euro wird die Reparatur kosten. Das 12.000 Euro teure Überdach wurde erst im Herbst des vergangenen Jahres fertig gestellt. Versicherungsschutz besteht bei Vadalismus nicht.

Weiterlesen: Viel Lob für die neue Kita

„Es ist auch möglich, dass der Anschlag nach dem Jahrewechsel verübt wurde, denn der Gemeindearbeiter hatte am Silverster- und am Neujahrstag einen kurzen Kontrollgang unternommen und diesen Schaden nicht bemerkt“, teilte Petra Bülow mit. Das Gelände sei eingezäunt und außerhalb der Betriebszeiten verschlossen. Zudem habe starker Regen mögliche Spuren verwischt.

Die Überdachung dient als Unterstellplatz für zehn Kinderschlafwagen, in denen die Kleinen ihre Schlafpausen abhalten. Dies gehört zum Konzept der Kita Hollerbü.
Kita-Leiterin Wiebke Wall und Bürgermeisterin Petra Bülow erstatteten Anzeige bei der Polizeistation Silberstedt und hoffen nun auf Unterstützung aus der Bevölkerung. Hinweisgeber wenden sich an die Polizei unter Telefon 04626/ 4049920.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert