zur Navigation springen

Friedrichsberg : Vandalismus in der Bücher-Telefonzelle

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Unbekannte zerstörten in der Nacht zu Sonnabend zwei Glasscheiben im „Bücher-Bahnhof“.

Es geschah in der Nacht zu Sonnabend: Unbekannte zerstörten zwei Glasscheiben im „Bücher-Bahnhof“, der alten gelben Telefonzelle in der Friedrichstraße, die rund um die Uhr zum Büchertauschen geöffnet ist. Seit dem vergangenen November steht die Zelle, die früher im Sylter Ferienzeltlager des Kreissportverbands ihren Telefondienst tat, an der Friedrichstraße.

Innerhalb weniger Minuten hatten am Sonnabendmorgen erst Etta Carstensen und dann Regina Teschner, die beiden ehrenamtlichen Betreuerinnen der Telefonzelle, den Schaden bemerkt. Eine Anwohnerin berichtete später, sie habe gegen 4.30 Uhr Lärm gehört. Bislang hatte es nie Probleme mit Vandalismus gegeben. Dasselbe gilt für die Bücher-Telefonzelle im Stadtweg, die ebenfalls im vergangenen Jahr von der Initiative „Bürger machen mit“ aufgestellt wurde.

Vereinsvorstand Ingo Harder hat den „Bücher-Bahnhof“ bereits am Sonnabend provisorische repariert. Den Schaden schätzt er auf rund 300 Euro. „Das Schöne ist, dass sich sofort mehrere Bürger bereit erklärt haben, uns mit einer Spende für die Reparatur zu unterstützen“, sagt er. Harder hat Anzeige bei der Polizei erstattet und hofft, dass sich nun Zeugen melden.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2015 | 07:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen