zur Navigation springen

Schleswig : Unfall auf der B201: 24-Jähriger schwer verletzt

vom

Am Dienstagabend weicht ein Corsa-Fahrer offenbar einem entgegenkommenden Nissan aus. Dabei verletzt sich der 24-Jährige schwer.

Schleswig | Auf der B201 bei Schleswig kam es am Dienstagabend gegen 20.50 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 24-jähriger Mann kam dabei mit seinem Opel Corsa nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Erdwall und überschlug sich mehrfach, bevor der Corsa auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Dabei wurde der Fahrer schwer verletzt. Er kam in ein Krankenhaus.

Andere Autofahrer wurden Zeugen des Unfalls. Sie leisteten sofort erste Hilfe und setzten einen Notruf ab. Der Mann war im total beschädigten Kleinwagen eingeklemmt. Er musste von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden.

Zeugen gaben an, der Opelfahrer war einem entgegenkommenden Nissan Micra ausgewichen. Dieser hatte offenbar einen VW Golf überholt und den Vorgang auch abgeschlossen. Der genaue Unfallhergang ist aber weiterhin unklar. Ebenso die Unfallursache.

Der Fahrer des VW stoppte und eilte dem Verunfallten zur Hilfe. Auch der Fahrer des Nissan bremste kurz ab, setzte seine Fahrt aber zunächst fort. Beamte vom Polizeirevier Schleswig nahmen den Unfall auf und fanden ein Kennzeichen von dem Nissan Micra an der Unfallstelle. Noch während der Unfallaufnahme meldete sich der 32-jährige Nissanfahrer beim Polizeirevier in Schleswig.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Unfallstelle gesperrt.

Hinweise auf den Einfluss von berauschenden Substanzen, wie Alkohol, Drogen oder Medikamente ergaben sich nicht. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

von
erstellt am 11.Feb.2015 | 19:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert