Zwischen Gelting und Kappeln : Unfall auf der B199: Vier Menschen leicht verletzt

Der Unfall ging glimpflicher aus als zunächst gedacht - alle Fahrzeuginsassen wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.
Der Unfall ging glimpflicher aus als zunächst gedacht - alle Fahrzeuginsassen wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Eine Fahrerin wollte die Straße überqueren. Dabei übersah sie einen Mercedes.

shz.de von
22. Juli 2016, 17:08 Uhr

Gelting | Bei einem Verkehrsunfall auf der B199 zwischen Gelting und Kappeln im Kreis Schleswig-Flensburg sind am Freitagnachmittag vier Menschen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte bei dem Versuch, die Straße zu überqueren, einen anderen Wagen übersehen.

Der Unfall ereignete sich gegen 15.45 Uhr in Höhe der Ortschaft Stenderup. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei wollte die Fahrerin eines Citroen mit zwei ebenfalls im Auto sitzenden Kindern von Stenderup kommend in Richtung Bobeck fahren. An der Kreuzung zur B199 übersah sie dann offenbar einen aus Richtung Gelting kommenden Mercedes. Dessen Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Wagen der Frau auf der Fahrerseite.

Die von Unfallzeugen alarmierte Rettungsleitstelle entsandte umgehend mehrere Rettungswagen und den Kappelner Notarzt sowie die Feuerwehren Gelting und Lehbek zur Aufnahme von auslaufenden Betriebsstoffen an die Unfallstelle.

Schnell stellte sich jedoch heraus, dass der Unfall weit glimpflicher ausgegangen war als zunächst vermutet. Zwar wurden alle vier Unfallbeteiligten verletzt – sie erlitten jedoch glücklicherweise nur leichte Blessuren. Dennoch wurden sie zur näheren Untersuchung in Krankenhäuser eingeliefert.

Die Straße musste nach dem Unfall voll gesperrt werden. Polizei und Feuerwehr leiteten den Verkehr um. Erst nach der Bergung der Unfallfahrzeuge durch einen Abschleppdienst konnte die Straße wieder freigegeben werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert