zur Navigation springen

Jörl im Kreis Schleswig-Flensburg : Unfall auf B200: Güllewagen schlitzt Limousine auf

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein VW Phaeton kracht in einen Traktor samt Gülleanhänger. Die B200 musste gesperrt werden.

shz.de von
erstellt am 19.Feb.2015 | 20:39 Uhr

Jörl | Einem großen Schutzengel und ihrer schweren Limousine haben ein Mann und eine Frau zu verdanken, dass sie einen schweren Unfall mit nur leichten Verletzungen überstanden haben.

Gegen 18.20 Uhr war der Fahrer eines Traktors mit Gülleanhänger auf der B200 von Haselund kommend in Richtung Jörl unterwegs. Kurz vor der Startankstelle in Paulsgabe wollte der Traktorfahrer mit seinem Gespann nach links auf ein Feld abbiegen. Der 63-jährige Fahrer des VW Phaeton war in die gleiche Richtung unterwegs, erkannte das abbiegende Traktorgespann aber offenbar zu spät und prallte mit großer Wucht in das Heck des Güllewagens. Die Verteilereinrichtung am Ende des Güllewagens schlitzte die Fahrerseite der über zwei Tonnen schweren Luxuslimousine regelrecht auf, ehe diese abriss.

Wie durch ein Wunder wurden Fahrer und Beifahrer des VW nur leicht verletzt und konnten ohne technische Hilfe ihr Fahrzeug verlassen. Ersthelfer, darunter auch der Pächter der Tankstelle, auf dessen Höhe der Unfall geschah, waren sofort zur Stelle und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes erste Hilfe. Die Ersthelfer sicherten die Unfallstelle ab. Im Umfeld war zum Unfallzeitpunkt kein Streifenwagen frei, sodass die Polizei aus Satrup ausrückte.

Die geladene Gülle ergoss sich über die Fahrbahn. Die freiwillige Feuerwehr Jörl wurde alarmiert, um die Straße zu reinigen. Während der Bergungs- und Säuberungsarbeiten musste die B200 zeitweise voll gesperrt werden. An dem VW entstand Totalschaden.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert