zur Navigation springen

Norderstapel : Unbekannte schießen Kuh in den Kopf

vom

Das Tier leidet fast einen ganzen Tag: In Norderstapel (Kreis Schlewig-Flensburg) haben Unbekannte eine Kuh in die Stirn geschossen. Sie weidete auf der Koppel.

shz.de von
erstellt am 05.Mai.2014 | 12:48 Uhr

Norderstapel | Unbekannte haben in Norderstapel (Kreis Schleswig-Flensburg) auf eine Kuh geschossen, die auf einer Koppel an der Hauptstraße geweidet hatte. Der Schuss traf das Tier in die Stirn, tötete es dadurch jedoch nicht. Am Donnerstagmorgen entdeckte der 41-jährige Landwirt sein leidendes Tier. Die Kuh war zu Boden gesunken und konnte sich nicht mehr von der Stelle bewegen.

Nach Absprache mit dem Veterinär wurde das Tier von seinem Leiden erlöst. In der Stirn der Kuh fand sich ein etwa 12 Zentimeter tiefes Einschussloch. Laut Polizeiangaben ist das Projektil inzwischen entnommen und sichergestellt worden. Nun wird es kriminaltechnisch untersucht.

Beamte der Polizeistation Erfde leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung ein. Die Tat muss sich zwischen Mittwoch gegen 15 Uhr und Donnerstag 8.30 Uhr ereignet haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert