Schleswiger Wikingturm : Toter nach Messerstecherei

Der Wikingturm: Hier ereignete sich die Tat.
Der Wikingturm: Hier ereignete sich die Tat.

Ein 35-jähriger Bewohner des Wikingturms ist gestern auf einer Geburtstagsfeier erstochen worden. Der mutmaßliche Täter ist wieder auf freiem Fuß. Die Polizei sucht nach Zeugen.

von
13. Februar 2014, 14:15 Uhr

Die Tat ereignete sich bereits am Mittwoch in den frühen Morgenstunden. Erst am Tag danach ging die Polizei an die Öffentlichkeit. Im Wikingturm ist ein Mann erstochen worden. In seiner Wohnung in dem Hochhaus feierte er offenbar gerade seinen 35. Geburtstag, als die Party eskalierte.

Die Polizei hatte einen 25-jährigen Verdächtigen zunächst festgenommen, ihn inzwischen aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Er hatte angegeben, in Notwehr gehandelt zu haben. Nach reichlichem Alkoholkonsum sei es zum Streit gekommen. Dabei habe er dem späteren Opfer ein Messer aus der Hand reißen können. Die Ermittlungen dauern noch an.

Die Mordkommission bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Tatgeschehen machen können, sich bei der Kripo in Flensburg (Telefon 0461/484-0) oder in Schleswig (04621/84-310) zu melden.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert