zur Navigation springen

St. Jürgen : Tankstellen-Räuber nach Geständnis freigelassen

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Gut eine Woche nach dem Überfall auf die Team-Tankstelle im Gewerbegebiet St. Jürgen hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst – und wieder freigelassen,

von
erstellt am 22.Jan.2014 | 15:49 Uhr

Gut eine Woche nach dem Überfall auf die Team-Tankstelle im Gewerbegebiet St. Jürgen hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst – und wieder freigelassen. Ein Kieler Spezial-Einsatzkommando (SEK) hatte den 22-jährigen Deutschen in einer Wohnung im Friedrichsberg festgenommen. Nachdem die SN eine Aufnahme der Überwachungskamera veröffentlich hatte, gab es mehrere Hinweise aus der Bevölkerung. Daraufhin habe sich der Tatverdacht gegen den Mann herauskristallisiert, sagte ein Polizeisprecher gestern. Er legte ein umfassendes Geständnis ab. In seiner Wohnung fanden die Polizisten Beweismittel und geringe Mengen Betäubungsmittel. Ein Zusammenhang mit dem Überfall auf eine Tankstelle in Tolk an diesem Montag besteht nach bisherigen Erkenntnissen nicht.

Der Verdächtige ist bislang nicht einschlägig vorbestraft. Weil keine Haftgründe vorlägen, sei er nach der Vernehmung und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Einem anderen Mann, der sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, als die Polizei kam, erging es anders. Es stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Er ist wegen Raubdelikten verurteilt und hat noch eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und zehn Monaten abzusitzen. Die Beamten brachten ihn ins Gefängnis nach Flensburg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen