zur Navigation springen

A7 bei Hüsby : Giftige Dämpfe: Tanklastzug verliert Ameisensäure

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Bei dem Einsatz werden zwei Beamte des Polizeiautobahn Nord durch das Einatmen der Gase leicht verletzt.

Großalarm auf dem Parkplatz Hüsby an der A7: Gegen 14.50 Uhr hatte ein Autofahrer am Dienstag beobachtet, dass ein Tanklastzug eine beißend riechende Flüssigkeit aus seinem Fahrzeug verlor. Der Fahrer bemerkte dies offenbar nicht und setzte seine Fahrt in Richtung Süden fort.

Der Parkplatz wurde von der Polizei sofort geräumt und gesperrt. Die Feuerwehr rückte mit dem Löschzug Gefahrgut des Kreises und zwei Freiwilligen Feuerwehren an. Sie untersuchten die gelbliche Substanz, die einen säuerlich-beißenden Geruch verströmte, in Schutzkleidung und unter Atemschutz. Zudem nahmen sie Messungen vor.

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Flüssigkeit um Ameisensäure (UN 1779), die bei direktem Kontakt oder durch einatmen gesundheitliche Schäden verursachen kann. Die Polizei kann nicht ausschließen, dass vor der Sperrung Personen auf dem Parkplatz Hüsby mit der Säure in Kontakt gekommen sind. Sie werden dringend gebeten, sofort einen Arzt aufzusuchen und sich mit dem Autobahnrevier in Schuby unter: 04621/9452110 in Verbindung zu setzen.

Der Tanklastzug wurde in Höhe von Henstedt-Ulzburg gestoppt und gesichert. Nach ersten Ermittlungen kann ein unsachgemäßer Umgang durch den Fahrer des Tanklastzuges nicht ausgeschlossen werden. Gegen ihn wird nun wegen umweltgefährdender Abfallbeseitigung, Gewässerverunreinigung Körperverletzung und Verstößen nach dem Gefahrgutrecht ermittelt. Er konnte seine Fahrt nach Abschluss der Begutachtung durch den Sachverständigen fortsetzen.

Bei dem Einsatz wurden zwei Beamte des Polizeiautobahn- und Bezirksrevieres Nord durch die Dämpfe der Ameisensäure leicht verletzt. Außerdem klagte ein kleiner Junger, der sich zum Zeitpunkt des Vorfalls auf dem Parkplatz aufhielt, über Augenreizungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?


 
zur Startseite

von
erstellt am 08.Aug.2017 | 18:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert