Taarstedt seit 25 Jahren treu

Die Eheleute Walli und Helmut Beversdorf in ihren neuen gelben Taarstedt-T-Shirts im Kreis der Familie und mit Bürgermeister Peter Matthiesen (links). Foto: gks
Die Eheleute Walli und Helmut Beversdorf in ihren neuen gelben Taarstedt-T-Shirts im Kreis der Familie und mit Bürgermeister Peter Matthiesen (links). Foto: gks

Familie Beversdorf aus Ostwestfalen verbringt seit einem Vierteljahrhundert ihren Urlaub in Angeln

shz.de von
16. August 2013, 03:09 Uhr

Taarstedt | "Selbst wenn sie einmal bei uns eingeführt werden sollte, Ihr seid lebenslang von der Kurtaxe bei uns in der Gemeinde befreit", sagte Bürgermeister Peter Matthiesen und überreichte Walli und Helmut Beversdorf aus dem ostwestfälischen Eickum bei Herford eine entsprechende Urkunde und zwei eigens gefertigte T-Shirts mit dem Wappen der Gemeinde Taarstedt. Denn seit 25 Jahren verbringen Walli und Helmut Beversdorf ihre Sommerferien in verschiedenen Quartieren in der Gemeinde Taarstedt.

Begleiteten zunächst die drei Söhne die Sprachtherapeutin und den Lehrer, folgte dann eine "kinderlose Zeit". Zum Jubiläum der Eltern hatten sich diesmal aber auch Sohn Milan mit seiner Partnerin Monique sowie Malte mit Jennifer von den maroden A7-Brücke über den Nord-Ostsee-Kanal nicht abschrecken lassen und haben zur Freude der Großeltern auch noch Enkel Lennox mitgebracht.

"Wir haben die Zeit hier immer sehr genossen, viel Sport getrieben und haben viele nette Menschen kennengelernt", lautet das Resümee der Dauerurlauber über ihre Zeit in Südangeln. Heute zeigten sie ihren Enkeln die Schlei gerne vom Dampfer aus.

Eine Geschichte war dem Bürgermeister von einem der Vermieter zu Ohren gekommen, die er zum Besten gab: Die Berversdorf-Söhne sollen einmal mit einem Jungen aus dem Dorf bei Schlachter Meyer in Westerakeby ein Ferkel entführt und angebunden auf einem Floß über den Dorfteich Ferle transportiert haben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen