zur Navigation springen

Schleswig : Stromausfall legt Großteil der Stadt lahm

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Insbesondere der Friedrichsberg und die Bereiche rund um die Flensburger Straße waren betroffen.

von
erstellt am 24.Mai.2016 | 07:24 Uhr

Um 10.36 Uhr ging bei den Schleswiger Stadtwerken gestern Morgen die erste Fehlermeldung ein. Gut 20 Minuten später hatte die halbe Stadt keinen Strom mehr. Betroffen war der gesamte Bereich westlich der Moltkestraße – vom Lollfuß über die Gildestraße und das Gewerbegebiet Schliekieker bis hin zum gesamten Friedrichsberg.

Schuld an dem plötzlichen Blackout waren zwei sogenannte Erdschlüsse. Das bedeutet vereinfacht dargestellt: Durch ein kaputtes Kabel gelangt Spannung in die Erde. Das Ergebnis ist in der Regel ein Kurzschluss. In einem Fall passierte dies an der Ampelanlage an der Flensburger Straße in Höhe des Real-Kaufhauses. Der zweite Erdschluss wurde in einem Kabel zwischen Schleswig und Schuby lokalisiert. „Dadurch blieb die Einspeisung durch die Schleswig-Holstein Netz AG aus. Zusammen mit unserem Fehler in Schleswig hat das dann dazu geführt, dass der Strom ausfiel“, erklärte Jürgen Augustin, technischer Leiter der Stadtwerke, gestern auf SN-Nachfrage. „Ein Defekt hat den anderen sicherlich ausgelöst. Es ist allerdings müßig darüber nachzudenken, wo es zuerst losging“, so Augustin weiter. Die Techniker seien in beiden Fällen sofort ans Werk gegangen, um die Fehler zu beheben.

Bereits nach etwa zehn Minuten hatten die ersten Kunden wieder Strom. Andere mussten länger warten. In den Gewerbebetrieben am Lattenkamp und der oberen Flensburger Straße gingen die Lichter erst gegen 12.20 Uhr wieder an. Insbesondere einige betroffene Supermärkte mussten ihren Betrieb in dieser Zeit vorrübergehen komplett einstellen, da die elektronischen Kassen nicht mehr funktionierten. „Wir haben aber zum Glück ein Notstromaggregat und konnten deshalb den Betrieb aufrecht erhalten“, erklärte hingegen Real-Abteilungsleiter Kai Hellmann.

Mitarbeiter der Stadtwerke sollten noch in der Nacht zu heute das defekte Kabel unter der Flensburger Straße reparieren. Den letzten großen Stromausfall gab es in Schleswig im Oktober 2013. Damals lag der östliche Teil der Stadt (Schleswig ist in zwei Netz-Kreisläufe geteilt) sechs Stunden lang im Dunkeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen