zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

15. Dezember 2017 | 07:44 Uhr

Bollingstedt : Starke Zwerge

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Buspulling-Weltmeister von der Schleswiger Geest holten beim „Masters“ in Österreich den Titel.

von
erstellt am 21.Sep.2013 | 07:45 Uhr

Die „Zehn Zwerge“ aus Bollingstedt, Deutsche Meister im Buspulling, können der Vielzahl ihrer bisher gewonnenen Titel einen weiteren Erfolg hinzufügen. In Wels in Oberösterreich gelang es ihnen, beim Wettbewerb „Masters“ den 16 Tonnen schweren Gelenkbus auf einer Strecke von 30 Metern mit eigener Kraft am schnellsten von insgesamt sieben Mannschaften ans Ziel zu bringen. Die Bollingstedter schafften dies bei zwei Durchgängen in einer Zeit von insgesamt 45,71 Sekunden. Der Siegermannschaft von Coach Hans-Werner Fries gehörten Andreas Petersen, Marco Petersen, Thomas Reese und Thomas Petersen an, letzterer wurde ausgewechselt durch Dirk Schultz. Das Team Orange Weilburg, eine weitere Mannschaft aus Deutschland – und amtierende hessische Landesmeister – belegten den zweiten Platz mit 48,05 Sekunden, gefolgt von MC Attacks mit 51,28 Sekunden.

Zuvor hatte am sogenannten Fun-Wettbewerb schon eine gemischte Mannschaft aus den „Zehn Zwergen“ und „Schneewittchens“ mit Bianka Hanl, Susanne Petersen, Dirk Fromme, Frank Matzen und Coach Britta Petersen sowie Hans-Werner Fries in Reserve teilgenommen. Unter insgesamt 20 teilnehmenden Mannschaften gelang nach zwei Versuchen mit einer Zeit von 18,44 Sekunden der fünfte Platz. Bei diesem Wettbewerb musste ein neun Tonnen schwerer Bus möglichst schnell 30 Meter bewegt werden. Den ersten Platz belegte die Feuerwehr Wels (17.33 Sekunden), gefolgt von Abschleppdienst Buchkirchner, MC Egg und Bumsti und seine Freunde – alle vier Teams bestanden nur aus Männern.

Groß war der Jubel bei der Siegerehrung. Während die Meister einen Scheck über 1000 Euro überreicht bekamen, konnten sich alle Teilnehmer über einen kleinen Pokal und Gutscheine freuen.

Mit 30 Teilnehmern, darunter etliche der treuen Fans, hatte man sich gut vorbereitet auf den Weg nach Österreich gemacht. Während die meisten Teilnehmer sichtbar durchtrainierte Burschen aus Fitness-Studios waren, betreiben die „Zwerge“ kaum Sport. Ihre Kraft kommt allein aus ihrer Arbeit im Beruf. Teamgeist, Fairplay und ein starker Wille zeichnen die starken Männer und Frauen aus Bollingstedt aus, die zwar regelmäßig trainieren, aber auch die Geselligkeit und das Feiern lieben.

Weitere Ziel des Ausflugs führten die „Zwerge“ und ihre Begleiter auf den der Baumwipfelpfad in Neuschönau im Bayrischen Wald. sowie zum „Haus am Strom“ an der Donau am Jochstein. An der Donau entlang führte der Weg in das Hotel in Ruhrstorf an der Rott, wo das Quartier bezogen wurde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen