Fahrrad-Infrastruktur Schleswig : Stadt tritt auf der Stelle

Avatar_shz von 22. Februar 2019, 17:00 Uhr

shz+ Logo
Schleswiger Fahrrad-Lobbyisten: Henning Düsterhöft (l.) und Oliver Kopp am Schutzstreifen an der Königstraße.
Schleswiger Fahrrad-Lobbyisten: Henning Düsterhöft (l.) und Oliver Kopp am Schutzstreifen an der Königstraße.

Seit dem Beschluss zur Fahrrad-Freundlichkeit ist noch nichts passiert. Job des Verkehrsplaners noch nicht ausgeschrieben.

Schleswig | Am 24. September 2018 hat die Ratsversammlung beschlossen, dass Schleswig eine fahrradfreundliche Stadt werden soll. Was ist seitdem passiert auf dem Weg zu diesem Ziel? Genau genommen nichts. Immerhin hat der Bauausschuss am Dienstag entschieden, die beiden Ausschuss-Mitglieder Jürgen Lorenzen (SPD) und Carsten Henningsen (parteilos) in den neuen Arb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen