Lollfuss : SSW eröffnet Parteibüro in Schleswig

Neue Adresse im Slesvighus: Parteisekretär Bodo Neumann (links) und der SSW-Landesvorsitzende Flemming Meyer.
Neue Adresse im Slesvighus: Parteisekretär Bodo Neumann (links) und der SSW-Landesvorsitzende Flemming Meyer.

Nach jahrelanger Unterbrechung hat der SSW wieder eine eigene Adresse in Schleswig.

von
30. Mai 2015, 11:30 Uhr

Vor vier Jahren zogen die Einrichtungen der dänischen Minderheit um aus ihrem Gebäude im Lollfuß 69 in das traditionsreiche Slesvighus. Dort musste der SSW seither ohne eigene Räume in Schleswig auskommen. Das hat sich nun geändert. Der Parteivorsitzende Flemming Meyer eröffnete gestern Mittag das neue SSW-Büro im ersten Stockwerk des Slesvighus. In dem Raum mit Blick auf die Flensburger Straße haben der Kreisverband, die Kreistagsfraktion, die Schleswiger Ratsfraktion und auch Flemming Meyer in seiner Eigenschaft als örtlicher Landtagsabgeordneter ein Zuhause. Das Büro ist regelmäßig dienstags von 9 bis 14 Uhr und donnerstags von 13 bis 18 Uhr besetzt. Der SSW hat dazu mit Bodo Neumann-Nee eigens einen Mitarbeiter in Teilzeit eingestellt. „Seitdem wir in Kiel als Koalitionspartner in der Regierungsverantwortung sind, werden wir von den Bürgern sehr viel mehr in Anspruch genommen als vorher“, erklärte Meyer. Auch deshalb sei es wichtig, dass der SSW nun eine feste Anlaufstelle in Schleswig habe.

Die Mitglieder hatten sich auch bisher zu ihren Sitzungen oft im Slesvighus getroffen. „Aber wir mussten uns jedes Mal einen Raum reservieren und hatten keinen Ort, an dem wir unsere Unterlagen lassen konnten“, sagte Gudrun Lemke, die Vorsitzende der SSW-Kreistagsfraktion.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen