zur Navigation springen

Vornamen-Statistik : Sophie und Jonas sind die Spitzenreiter

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Wenn Sophie 2019 auf die Wilhelminenschule kommt, ist sie in ihrer Klasse bestimmt nicht das einzige Mädchen mit diesem Namen.

Das Rennen um den meist vergebenen Vornamen 2013 hat einen klaren Gewinner hervorgebracht. Oder besser gesagt eine Gewinnerin. Denn der meist vergebene Vorname in Schleswig 2013 war Sophie. Gleich die ersten drei Namen der Mädchenliste wurden häufiger vergeben als jeder Jungenname. Einen Sieger gab es auf der männlichen Seite trotzdem: Acht mal vergaben Schleswiger Eltern den Namen Jonas an ihren Sohn.

Bei den Jungen gibt es dafür ein wenig mehr Vielfalt zu betrachten. Vor allem englischsprachige Namen tauchen auf dieser Liste immer wieder auf. Die Sieger in dieser Kategorie heißen Tyler, Jason und Jerome. Die meist gewählten Namen in ganz Schleswig-Holstein schnitten dagegen nicht ganz so gut in der Stadt ab. Landesgewinnerin Mia wurde mit neun Nennungen nur Dritte. Der in Land und Bund beliebteste Jungenname Ben kam gerade noch unter die besten Fünf.

Kreative Ausreißer ließen sich auf beiden Seiten feststellen. Die ungewöhnlichsten Mädchennamen waren Hope-Joy, Belinay und Glafira. Bei den Jungen waren es Ilend, Liam-Uwe und Vin-Lennox.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jan.2014 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen