Schleswig-holstein Musik Festival : Sol Gabetta spielt im Dom

Dienstag, 26. August:   Sol Gabetta, 32-Jährige Cellistin mit französich-russisch-argentinischen Wurzeln, spielt im St.-Petri-Dom.
Foto:
1 von 2
Dienstag, 26. August: Sol Gabetta, 32-Jährige Cellistin mit französich-russisch-argentinischen Wurzeln, spielt im St.-Petri-Dom.

Star-Cellistin als Highlight der drei SHMF-Konzerte in Schleswig.

von
27. Februar 2014, 17:00 Uhr

Die argentinische Virtuosin Sol Gabetta (32) gehört zu den großen Stars, die das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) in diesem Jahr aufbietet. Umso erfreulicher für die Liebhaber klassischer Musik in der Region, dass die Cellistin am Dienstag, 26. August, auch nach Schleswig kommt – und gemeinsam mit dem „Ensemble Resonanz“ im St.-Petri-Dom auftritt (ab 20 Uhr).

Sol Gabetta, für die in diesem Jahr das sogenannte „Künstlerporträt“ gewidmet ist, hat für das SHMF verschiedene Projekte konzipiert. Unter anderem eine Uraufführung des lettischen Komponisten Peteris Vasks, die sie – neben Werken von Johann Sebastian Bach – auch in Schleswig präsentieren wird.

Ebenfalls im Schleswiger Dom tritt die A-cappella-Formation „Quartonal“ auf, und zwar am Montag, 4. August, ab 20 Uhr. Seit ihrem Sieg beim Deutschen Chorwettbewerb 2010 gehören die vier jungen Männer zu den besten A-cappella-Gruppen in Deutschland. Dabei bestechen die ehemaligen Chorknaben insbesondere auch durch Interpretationen in deutscher und plattdeutscher Sprache.

Am Sonntag, 10. August, kommt das Hamburger Klavier-Ausnahmetalent Alexander Krichel in die A.P.-Møller-Schule (ab 19 Uhr). Der mehrfach preisgekrönte 24-Jährige (unter anderem „Echo“-Klassik) präsentiert Werke von Mendelssohn, Beethoven und Schumann.

Insgesamt stehen bei der 29. Auflage des SHMF (5. Juli bis 31. August) 164 Konzerte in 59 Orten in Schleswig-Holstein, Hamburg und Süddänemark auf dem Programm.

>Karten ab 31. März: www.shmf.de; Tel. 0431/237070.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen