Tatort Schubystraße : Sexueller Übergriff auf 56-Jährige: Schleswiger Polizei sucht Täter

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. /dpa/Symbolbild
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. /dpa/Symbolbild

Der Hund der Frau biss dem Täter in die Wade, bevor dieser flüchtete. Er hat auffällige Tattoos an der rechten Hand und auf dem linken Arm.

Avatar_shz von
13. Juli 2020, 14:24 Uhr

Schleswig | Nach einem sexuellen Übergriff auf eine 56-jährige Frau sucht die Kripo nach dem Täter.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich die Tat bereits am Montag, 6. Juli, gegen 16.30 Uhr im Bereich der Schubystraße in Schleswig. Bei dem Verdächtigen handelt es sich um einen flüchtigen Bekannten des Opfers.

Täterbeschreibung

Der Mann wird wie folgt beschrieben: Er ist zirka 50 bis 60 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß, hat mittelbraune, schulterlange Haare mit grauen Schläfen.

Auffällig sind seine Tätowierungen: ein Totenkopf-Tattoo auf der rechten Hand sowie ein Tribal-Tattoo auf dem linken Arm. Der Mann trug den Angaben zufolge ein weißes T-Shirt, dunkle Shorts und helle Sneakers.

Während der Tat wurde er vom Hund der 56-Jährigen in die Wade gebissen und flüchtete. Möglicherweise hat er entsprechende Verletzungen.

Polizei sucht nach Hinweisen

Die Kriminalpolizei Schleswig hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt nach Hinweisen zu der Person.

Wer kennt den beschriebenen Mann? Wer hat eine solche Person zur Tatzeit im Bereich Flensburger Straße / Voßkuhl / Schubystraße / Moltkestraße / Klaus-Groth-Straße / Chemnitzstraße gesehen?

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei Schleswig (Telefon 04621/840) zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert