Ela-Ela : Sechs Nachwuchsbands wollen auf die große BOA-Bühne

Tritt am Freitag im Ela an: die Gruppe „AK“ aus Kiel.
Tritt am Freitag im Ela an: die Gruppe „AK“ aus Kiel.

Am diesem Freitag spielen sechs Live-Bands um einen Platz auf der Bühne beim Schleswiger Baltic Open Air im August.

shz.de von
16. März 2016, 12:26 Uhr

Welche Newcomer-Band steht im August mit den großen Stars der Rock- und Metal-Szene auf der Bühne des Baltic Open Air (BOA)? Beim BOA-Warm-Up an diesem Freitag, 18. März, können die Disco-Besucher im Ela-Ela ihren Favoriten aus sechs Live-Bands wählen und dadurch bestimmen, wer sich vor tausenden begeisterten Festival-Gästen präsentieren darf.

Bereits zum sechsten Mal findet das BOA am 26. und 27. August auf der Freiheit statt. Mittlerweile hat sich das Event zu einem der größten Rock- und Metal-Ereignisse im Norden entwickelt. Erstmals werden in diesem Jahr drei Festivalbühnen aufgebaut. Neben zwei Hauptbühnen wird es in diesem Jahr eine weitere Bühne direkt am Eingang geben.

Auch diesmal bietet Veranstalter Daniel Spinler unbekannten Musikgruppen ein Podium. In enger Zusammenarbeit mit Tanja und Carsten Arndt von der Rock-Pop-Academy hat es erneut einen bundesweiten Contest gegeben. „Wir haben Bands gesucht, die Rock, Hardrock oder Heavy-Metal in ihrem Repertoire haben und nicht professionell produziert werden“, erklärt Carsten Arndt. Und der musikalische Aufruf sei ein Erfolg gewesen: Zahlreiche Musikgruppen haben sich für einen Auftritt beim BOA beworben, von denen jetzt, nach einer Vorauswahl durch eine Jury, sechs Formationen zur Endauswahl auf der Bühne im Ela stehen. Das Bandcontest-Finale beginnt ab 20 Uhr. Gemeinsam mit der fünfköpfigen Jury können die Besucher mit ihrer Stimme den Gewinner bestimmen. Infos über die Finalisten: www.baltic-open-air.de.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen