zur Navigation springen

Ferienspaß auf Gottorf : Schwitzen mit Stil: Hoheiten flanieren durch den Barockgarten

vom

shz.de von
erstellt am 02.Aug.2013 | 03:59 Uhr

schleswig | Bei 25 Grad im Schatten ist ein barockes Gartenfest eine schweißtreibende Angelegenheit. Unter ovalen Reifröcken und langen Kleidern kommen die Prinzessinnen genau so ins Schwitzen, wie ihre männlichen Begleiter in den weißen Kniestrümpfen, Kniebundhosen und eleganten Westen. Abhilfe schaffen da nur die Schatten spendenden Hüte der Herren und die filigranen Fächer und spitzenbesetzten Schirme der Damen.

"Hoheiten, die Schirme immer über den Kopf halten", mahnt Prinzessin Anna Dorothea dann auch immer wieder. Wenn sie ihre jungen Gäste nicht wie gestern durch den Barockgarten von Schloss Gottorf führt, kennt man sie auch unter dem Namen Astrid Bade (rechts im Bild mit dunkelrotem Kleid). Im Rahmen des Gottorfer Ferienprogramms entführt sie drei bis vier Mal im Monat Kindergruppen in die Zeit Herzog Friedrichs III. Die traditionelle Gewandung, Geschichten und Bilder von vor 350 Jahren und sogar ein barockes Menuett, dass gemeinsam getanzt wird, bringen die jungen Hoheiten in die richtige Stimmung. Nicht zuletzt die warmen Temperaturen sorgen dann dafür, dass sie sich besonders gut in die damalige Situation hineinversetzen können: "Ich weiß nicht, wie die das früher ausgehalten haben", stöhnt die neunjährige Lena Grimberg (oben im goldenen Kleid) und fächelt sich weiter Luft zu. Wie eine echte Prinzessin hält sie die Temperaturen aber tapfer aus. Mit der Eleganz der Damen können die jungen Prinzen nicht ganz mithalten. Ihr Gesprächsthema ist weniger die historische Kleidung als vielmehr: "Magst du Star Wars?"

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen