Von Tarp nach Jarplund : Schwimmunterricht für Tarper Grundschüler

Neue Kooperation ermöglicht regelmäßigen Schwimmunterricht.

Avatar_shz von
27. September 2019, 09:38 Uhr

Tarp | Jedes fünfte Kind in Schleswig-Holstein kann nicht ausreichend schwimmen. Die Gründe dafür sind vielfältig. So gebe es zu wenige Lehrer mit entsprechender Ausbildung, oft seien die Schwimmbäder zu weit entfernt oder es gibt dort keinen Bereich für Schwimmanfänger. Dem wollten die Mitglieder des Bildungscampus in Tarp entgegenwirken. Deshalb konnten in diesem Sommer die Tarper Kindergartenkinder, die im kommenden Jahr die Grundschule besuchen, unter fachkundiger Anleitung in einer Schwimmschule im Tarper Freibad einen Wassergewöhnungskurs besuchen. Mit großem Erfolg. 39 Kinder erhielten ein neues Abzeichen. Von Seepferdchen bis Silber war alles dabei.

Eine erste Grundschulklasse der Alexander-Behm-Schule nutzt das neue Angebote und lernt in der Schwimmhalle Jarplund schwimmen.
Bildungscampus Tarp
Eine erste Grundschulklasse der Alexander-Behm-Schule nutzt das neue Angebote und lernt in der Schwimmhalle Jarplund schwimmen.
 

Dieses Angebot soll nun erweitert werden: Das Projekt der Vorschulkinder konnte bei der Schuljahresplanung der Tarper Trene-Skolen und der Alexander-Behm-Schule (ABS) dank intensiver Kooperations- und Netzwerkarbeit aller Beteiligten im Hallenbad in Jarplund fortgesetzt werden. Damit ist der Schwimmunterricht in den ersten Klassen erstmals fest in den Stundenplänen der Grundschüler beider Schulen verankert. Die Schulen können nun auf die konkreten Erfahrungen und festgestellten Fähigkeiten aus dem Projekt zurückgreifen und haben dadurch gleichzeitig die Möglichkeit, ihrem Bildungsauftrag auch in diesem Bereich nachzukommen.

Angebote für Alexander-Behm-Schule und Trene Skolen

Gab es bisher für die Schüler der ABS lediglich die Möglichkeit, wetterabhängig und dann spontan das Freibad in Tarp zu nutzen, fahren seit Beginn dieses Schuljahres im Halbjahreswechsel die ersten Klassen jede Woche für zwei Stunden nach Jarplund ins Hallenbad, um das Erlernte zu festigen – und vielleicht auch die nächsten Abzeichen zu erlangen. An der Trene Skolen läuft der Schwimm- und Sportunterricht für die Klassen 1 bis 3 in diesem Jahr parallel. So können jeweils drei Jahrgänge gemeinsam ihre Schwimmerfahrung vertiefen.

Beide Schulen danken dem Betreiber der Halle für die Bereitstellung von Hallenzeiten und der Gemeinde als Schulträger für die Übernahme der Buskosten. Alle Teilnehmer hoffen nun, dass auch dieses Projekt in den nächsten Jahren erfolgreich fortgeführt werden kann.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen