zur Navigation springen

Schwäbische Volksmusik erobert Norderbrarup

vom

Norderbrarup | Es ist fast sechs Jahre her, als eine Gruppe in Leder gekleideter Musikanten das Dorf Norderbrarup zum Beben brachte. Zum 75. Geburtstag der Feuerwehr erzeugte das Zusammenspiel von schwäbischer Volksmusik der Krumbacher Musikanten mit nordischer Feierwütigkeit eine explosive Mischung, die nur wenige Einwohner des Dorfes zur Ruhe kommen ließ.

Dieses Erlebnis soll am kommenden Wochenende noch getoppt werden. Denn die 35 Krumbacher Musikanten vom Bodensee sind auf Einladung der Feuerwehr Norderbrarup wieder zu Besuch im Norden. "Norderbrarup kriegt den Marsch geblasen", verkünden sie auf ihren Einladungsflyern.

Morgen Abend geht es ab 20 Uhr rund in Scheune und Zelt neben Autohandel und Kfz-Ersatzteile Ringsleben. Einlass ist bereits um 19 Uhr.

"Die baden-württembergischen Bodenseer spielen, bis man sie nicht mehr hören will und bringen jede Menge Showeinlagen", begeistert sich Uwe Petersen, der das Fest für die Feuerwehr organisiert. Gute Stimmung sei garantiert. Auch die Krumbacher Chippendales würden auftreten. Und um die Besucher bei Kräften zu halten, gebe es neben Cocktails und Getränken auch Grillfleisch und Wurst für das leibliche Wohl.

Von einer ganz anderen Seite kann man die Krumbacher am nächsten Morgen erleben. Denn am Sonntag, 11. August, begleiten sie den Gottesdienst in der Sankt Marienkirche, der um 9.30 Uhr beginnt.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen