zur Navigation springen

Domschule Schleswig : Schüler verabschieden Georg Reußner

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

19 Jahre lang leitete Georg Reußner die Schleswiger Domschule. Jetzt geht er in den Ruhestand.

Eine archäologische Entdeckungsreise rund um die Wikingerhäuser in Haithabu wartete gestern Vormittag auf den scheidenden Domschul-Direktor Georg Reußner. Dabei wurde er von allen 850 Schülern sowie den Kollegen des Gymnasiums begleitet. Den Abschluss bildete am Strand des Selker Noores ein kurzweiliges Programm. Die schwungvoll dargebotenen Lagertänze und vor allem das russische Liebeslied „Katjuscha“ rührte Reußner, schließlich sangen die Schüler für ihn in russischer Sprache. „Das ist ja unglaublich. Schön, dass ihr alle da seid“, bedankte sich der Schulleiter.

Sein Stellvertreter Karlheinz Einsle überreichte ihm die handgeschriebene, 850 Seiten starke Domschulverfassung aus dem Jahr 1557, bei deren jüngster Abschrift Schüler und Kollegen jeweils eine Seite als persönlichen Beitrag übernommen hatten.

Zurück ging es für Reußner, der am Morgen mit dem Fahrrad gekommen war, im Boot. In einem mit Sonnenblumen geschmückten Vierer mit Steuermann ruderte er über das Selker und Haddebyer Noor hinüber auf die Schlei zurück zur Domschule. Sein Fahrrad übernahm Einsle. Der 64-Järhige Georg Reußner war seit 1999 Leiter der Domschule.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen