„Fridays for Future“ in Schleswig : Schüler auf der Straße

shz+ Logo
Etwa 400 Teilnehmer beim Protestmarsch für mehr Klimaschutz zählten die Organisatoren von „Fridays for Future“.
Etwa 400 Teilnehmer beim Protestmarsch für mehr Klimaschutz zählten die Organisatoren von „Fridays for Future“.

Mehr als 400 Jugendliche beteiligten sich an der Klima-Protestaktion. Auch einige Eltern marschierten mit.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
15. März 2019, 19:20 Uhr

Schleswig | Den Eintrag ins Klassenbuch wegen Fehlens im Unterricht nehmen sie in Kauf. „Dafür stehen wir hier, um für eine Zukunft mit mehr Klimaschutz zu kämpfen“, sagen Lia, Melanie und Selin. Die 13-jährigen Bru...

gshSecwil | nDe Erntagi ins hsnusKbleac egwne elsnFeh mi erttrcinUh nmnehe ies in aKf.u aü„fDr sheetn wir hi,er um üfr neie nfkuZtu mit mher Kzhisucltam uz emnäpf,k“ saeng iaL, enelaiM und .Senli iDe -hnär3i1gje ü-e-BLcrzrneioehSlnrnnuneno shnee hsci sal Tile dre tubtngPgreeweso ürf itwtlneeew wtsmhuUlcezt – rde tkiAon „Fysdrai orf eFt“.uur tlWwitee seiwo ahuc in lienev dentätS c-owHihltiessensgSl eginng am aFtgeir enutre eülhcrS nud tndntueSe auf ide etraß,S so chau ni wgecsihl.S

rüF 9 Urh eahtt shci neei nüuahbrseebr ßrego ahlZ nov lJhduenigecn aus mde cructuSheirnhtl bemlegdtae und ufa dem tPalz vor dre saoNp mesvmtle,ra um nov rtdo asu nneei rtrmeaPoschts rduhc Teiel der tetndnasnI uz anrtste: moV daSetgwt sau an nrnhesslcoueL nud re-e-uuLcneolzhnSBorn iorve,b erüb nde Htrreeesgb uzr regnubFrles ßareSt nih, dun nnda hcan ezkmru Hlta ma iusehasrK uzkrcü eübr end lfolLßu uzm aRm.hattkusar

Zitiliegwe ewanr se üerb 400 eheTimel,nr ltteesl alMiximina chötertB )81( sau ekSl t.fse Mti deimes giEesbrn iegzte icsh dre lsonüenhrcreLs las erein dre wsrceeglShi tonrreOgasain rde diFys„ar rfo ueeBgrtFuwneu-“g hemr sla e.zdnirfeu Die azensRno esi rucieeflrh und der laufuZ ew,ashc rektreäl er bggerüene dne S.N mermI rmeh teirrsitetM eiesn in ned geenvrneang cWenoh uotaeßegn.zds

aDzu htlzä oJcba eCsnlla 81() sua Nübl,e rhemeilgea esLolcnnüreshr udn mi wriBlgeutdidineeslinnsfe eib red eeSrghwscil wAo tätg.i rE htfil mit im riOsmanetoitaangs red elbmg;egiKwaun Gtt„o sei nDka tgbi mir ienme hinCef teheu afürd rief“.

Fsta lale ec,Slhür ied estnreg etidrk uas edm iUrncthret urz eDom enehicerns wanre, mu hri oetV gneeg sscelha danlenH in rde ilkKmptiioal chlditeu zu h,nmeca nceh,berti sasd dei iesntem heirr eherLr tiVsnänsdre ztgneie für hir ine.Aenlg rhcilüaNt„ ensüsm sie resenu huentldeFns i,gnr“eaent nteeim wtea neei soenhimlcrüD, ber„a cih blgau,e ise stehne cohd interh .sun“

nebeN taaePn,lk die dei ltoritermthPeesne hthenheocli ghnC(„ae eth S)“ste,my neteraiknds sei ae:tw pHpi„ - hpop - !op“elKphsot eanMhc edires Düec-poemhrS nmsteam usa rde tenszrPeoset vmo araHhbecm troF.s

egniEi rEenlt rwaen imt uretn eid mtnsnoaentreD ggneenag. Wei huca zwie srarndeedniageiemtkBrtü dre :ttaSd PMnnSDa- hepatnS Does weois eibeWk Heasnn nov ned nneüG.r

zur Startseite