„Fridays for Future“ in Schleswig : Schüler auf der Straße

shz+ Logo
Etwa 400 Teilnehmer beim Protestmarsch für mehr Klimaschutz zählten die Organisatoren von „Fridays for Future“.
Etwa 400 Teilnehmer beim Protestmarsch für mehr Klimaschutz zählten die Organisatoren von „Fridays for Future“.

Mehr als 400 Jugendliche beteiligten sich an der Klima-Protestaktion. Auch einige Eltern marschierten mit.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
15. März 2019, 19:20 Uhr

Schleswig | Den Eintrag ins Klassenbuch wegen Fehlens im Unterricht nehmen sie in Kauf. „Dafür stehen wir hier, um für eine Zukunft mit mehr Klimaschutz zu kämpfen“, sagen Lia, Melanie und Selin. Die ...

iecgslShw | Dne ntigEra sin nbhuslcaKes egwne elnhFse im cttUrrnhie eehnnm esi ni u.Kaf üDa„rf tehsne rwi h,eir um für ieen ntuufZk tim mreh miuhlztaKcs uz knmpf“eä, sgane iL,a aMinlee dun .lneiS Die -hrej1gä3ni ze-ieLnhnoSB-luecürnrnrneno hsnee hics sal leiT der obeswPgnuetgter rüf ntwewietel ttlzwcumhsUe – der iAkotn r„aiFsyd rof ue“tur.F itWewetl eosiw ucha in veneli etätnSd HesisnigwlscoleSt-h egngin ma rgeFati eenrut Shlcüre dun detunStne fua die rtaß,eS os ucah in liheswcgS.

Für 9 rhU thaet cish ieen üresrheunabb geßor Zahl nov ueildnnJhgce aus dme cernhSutrtcihlu atldeebgem ndu fau edm azPlt orv edr oNasp art,mvesmle um vno ortd aus neien mtreocPrtshas cdrhu Tliee red ntseadtnIn uz sate:trn oVm ewatgdSt sau na hnuerneLsclos nud loeBh-euoec-LuznrSnrn ,vorieb rbüe dne trgreHeesb zur elFersgnurb terSaß hi,n ndu andn hcan zumkre aHlt ma uKhsaseri zurcük üreb nde llßLuof muz atRkaaruhst.m

ilgtZeeiiw rwena se ebrü 004 hne,emrieTl etellst anixilamiM rtchtöeB 1()8 sua leSk .estf Mti mdisee segErinb zeegit sich red ünsclehrorsLne sal eenri dre gwehrieclsS aernstnoigOra dre Fay„irds for “eeeFBgwutugnur- mehr asl ur.feidzen ieD nnosazRe ies frurheicel und dre aflZuu a,cwseh äerrlket er reengbgeü edn NS. Irmme rehm Meetttiirrs iseen ni nde ngeeevnrgan hneocW zgtase.edußno

auzD zthäl obJca asllCen ()81 asu eNbl,ü reeamehigl lünosrseLcenrh udn im wfdlusiienBsitieenrdengl ebi edr lewesgirShc owA .tgiät Er ltfhi itm mi aigmOnrsotteaasin red bgun;lKiwmgaee „tGto ise nakD itgb imr eenim hiCefn theue drüfa i“e.fr

taFs llea hlrS,ecü dei tregnes ktedir uas dem crrtitehUn urz eoDm snrcneihee ena,wr mu irh Vote eggne scsahel nneHlda in erd tpkilmiaolKi litdhuce uz ,mcneah ricbhn,ete assd eid mseneti hierr rLrhee irnnädetVss egiztne frü hri i.eAengln icrhtüN„la ssmneü sei eneusr hnFteuelsnd n,“ireegatn entemi twea niee ,irnecohlüDms ea„br hic lag,beu ise tnsehe ocdh nhiret ns.“u

beNne Ptean,akl ied die lrreneeoithtePmst ehoelithnch nh„(geCa het Sme“),yst nskriteeand esi tewa: p„Hpi - ppoh - ohpspte!“loK nahMce isdere pDüSerehcom- smentam aus rde teerzostPnse mov chebHarma tFosr.

geiiEn neErlt ernwa tmi rtnue edi rnDonesmtetan geneaggn. eWi uhac izew arnatrsritkneegmeBdiüde erd datt:S a-DnSnMP aSpehnt eoDs oiews kebiWe nnaHse vno dne .rGnneü

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen